Äußere Mariahilfer Straße in Wien ab 2. Oktober teilweise gesperrt

Ab 2. Oktober ist die Äußere Mariahilfer Stra0e stadtauswärts gesperrt.
Ab 2. Oktober ist die Äußere Mariahilfer Stra0e stadtauswärts gesperrt. ©APA/Hans Klaus Techt
Ab Dienstag, den 2. Oktober 2018, wird die Äußere Mariahilfer Straße stadtauswärts teilweise gesperrt. Es wird empfohlen, Ausweichrouten zu nutzen.

Die Sperre auf der Äußeren Mariahilfer Straße stadtauswärts beginnt ab dem 2. Oktober 2018 und wird voraussichtlich bis spätestens 30. November 2018 andauern. Die Sperre erfolgt zwischen Sperrgasse und Grenzgasse stadtauswärts im 15. Wiener Gemeindebezirk.

Die Umleitung erfolgt über Sperrgasse – Viktoriagasse – Grenzgasse. Es wird empfohlen, den Bereich zu umfahren. Staus werden zu Stoßzeiten nicht ausbleiben. Eine mögliche Ausweichroute: Felberstraße-Avedikstraße (Richtung Linzer Straße) oder die Sechshauser Straße für die stadtauswärtsführende Fahrtrichtung.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Äußere Mariahilfer Straße in Wien ab 2. Oktober teilweise gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen