Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

AC/DC: Hard-Rock eventuell mit Blitzlicht und Regen

©SonyBMG
"Gut möglich, dass die vielen tausenden Hard-Rock-Fans Sonntagabend auch die Regenponchos überziehen müssen!", meinte Christian Csekits, ZAMG Meteorologe auf der Hohen Warte in Wien, am Donnerstag. Mitspielen und gewinnen! | Infos zum Konzert

Perfektes Sommerwetter mit 25 Grad und Sonnenschein zunächst am Beginn der Veranstaltung um 18.30, wenn die Vorgruppe im Ernst Happel Stadion aufspielt. Bis dann um 20.45 Uhr die australischen Kult-Rocker auf der Bühne loslegen, könnten sich immer bedrohlichere Wolken am Himmel zusammenbrauen. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent würde sich im Laufe des Konzertabends ein Gewitter über den Besuchern entladen. “Da kracht es dann auch am Himmel – nicht nur auf der Bühne!”, fügte Csekits an.

Mit dem Regenguss würden die Temperaturen auf 17 Grad abstürzen.

Letzte Chance für alle eingefleischten Fans: Mitspielen und Karten gewinnen! HIER geht es zum Gewinnspiel

AC/DC mit Highway to Hell Live:

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • AC/DC: Hard-Rock eventuell mit Blitzlicht und Regen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen