Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abschlussklassen kehren in die Schule zurück

Ab Montag sind die Abschlussklassen wieder in der Schule zurück.
Ab Montag sind die Abschlussklassen wieder in der Schule zurück. ©APA
Am Montag kehren Maturanten sowie Schüler in den letzten Klassen von Berufsschulen und BMS zurück. Im Schnellprogramm wird der restliche Stoff und Feststellungsprüfungen durchgezogen. Ziel ist, die Matura bis Ende Mai abzuschließen.
Fragen und Antworten zur Corona-Matura

Am Montag (4.5.) kehren Schüler in den Maturaklassen bzw. den Abschlussklassen von Berufsschulen und berufsbildenden mittleren Schulen (BMS) nach den pandemiebedingten Schulschließungen wieder in ihre Klassen zurück. Auf dem Programm stehen dabei einerseits der Abschluss des letzten Schuljahrs sowie andererseits die Vorbereitung auf die Reifeprüfung bzw. andere abschließende Prüfungen.

Mündliche Matura entfällt

Am engsten ist der Zeitplan in den Maturaklassen. Dort steht bereits ab 25. Mai die schriftliche Reifeprüfung auf dem Programm. Am 4. Mai beginnt für die Maturanten außerdem nicht nur der Ergänzungsunterricht - bis zu diesem Tag müssen viele auch bekannt geben, in welchen drei Fächern sie zur schriftlichen Matura antreten. Heuer findet die schriftliche Reifeprüfung in höchstens drei Fächern statt (ansonsten gibt es die Wahl zwischen drei schriftlich/drei mündlich oder vier schriftlich/zwei mündlich). Wer also ursprünglich vier gewählt hatte, muss bis Montag eines davon streichen - an den AHS ist das eine Fremdsprache, an den berufsbildenden höheren Schulen kommt es auf den Schultyp an. Die mündliche Matura entfällt.

In den drei Wochen bis zur Matura müssen die Schüler außerdem noch die 8. Klasse abschließen. Das wird vor allem bei jenen schlagend, denen derzeit ein Fünfer droht oder die zwischen zwei Noten stehen. Zu diesem Zweck können auch noch Schularbeiten stattfinden - allerdings nur in jenen Fächern, in denen Schüler auch zur schriftlichen Matura antreten. Verpflichtend daran teilnehmen müssen außerdem nur jene Schüler, die in dem betreffenden Fach heuer noch keine Schularbeit geschrieben haben. Für alle anderen ist das Mitschreiben freiwillig.

Feststellungsprüfungen bis 14. Mai

Bei Unklarheiten über die Noten können außerdem bis 14. Mai Feststellungsprüfungen abgehalten werden. Schüler dürfen auch noch eine ihnen jedes Semester zustehende "Wunschprüfung" ablegen, wenn sie ihre Note verbessern wollen - anmelden dafür müssen sie sich spätestens am Montag.

Wer am Schluss des Ergänzungsunterrichts nach wie vor auf einem Fünfer steht, darf nicht zur Matura antreten. Die ansonsten mögliche Ablegung einer Wiederholungsprüfung zwischen Beurteilungskonferenz und Beginn der Matura entfällt. Apropos Beurteilungskonferenz: Diese findet am 20. Mai statt.

Für Berufsschulen und BMS gelten andere Fristen - diese können auch je nach Bundesland unterschiedlich sein.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Abschlussklassen kehren in die Schule zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen