Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Abrisse bei Wiener Altbauten: Mieter kämpfen um Wohnungen

Bei vielen Häusern wurde der Abriss gestoppt, in einigen wohnen sogar noch Menschen.
Bei vielen Häusern wurde der Abriss gestoppt, in einigen wohnen sogar noch Menschen. ©Pixabay.com
Seit dem Sommer braucht man für jedes Wiener Gründerzeithaus einen Abrissbescheid. Kurz zuvor wurde fleißig abgerissen, bis ein Baustopp über die Häuser verhängt wurde.
Wien ändert Bauordnung
Neues Schutzgesetz für Altbauten

Vor vier Monaten trat ein neues Schutzgesetz für Wiener Gründerzeithäuser in Kraft. Seitdem warten die Ruinen von rund 50 Gründerzeithäusern auf die Baumaschinen. Investoren demolierten die Gebäude noch bevor das Gesetz in Kraft trat. Lukrative Neubauten sollten entstehen. Doch dann wurde der Baustopp über die Projekte ausgesprochen, die Investoren zogen vor Gericht.

Wind und Wetter kein Abrissgrund

Bis zum Urteil müssen sich manche Baufirmen aber noch gedulden. Dass bis dahin Wind und Wetter den bereits “angerissenen” Altbauten stark zusetzen könnten, will die Baupolizei nicht gelten lassen. Die Bauträger seien verpflichtet das Haus vor Regen und Co. abzusichern.

Mieter kämpfen um Wiener Wohnungen

Bisher wurden von 50 Häusern 28 als nicht schutzwürdig eingestuft, 22 Fälle werden noch vor Gericht verhandelt. Davon wurden wiederum fünf Fälle bestätigt, zehn Fälle sind noch offen. In der Wiener Radetzkystraße in Wien-Landstraße stellen sich auch die Mieter gegen die Pläne und brachten einen Erhaltungsantrag ein. Wie dieser ausfallen wird, bleibt ebenfalls offen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Abrisse bei Wiener Altbauten: Mieter kämpfen um Wohnungen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen