Abnahme bei Grippe-Patienten schafft Kapazitäten für Corona-Fälle

Der Rückgang der Grippe-Kranken sorgt für Erleichterung im Gesundheitssystem.
Der Rückgang der Grippe-Kranken sorgt für Erleichterung im Gesundheitssystem. ©pixabay.com (Sujet)
Waren in der vergangenen Woche noch 112.000 Menschen an Influenza erkrankt, zählte man in dieser Woche nur mehr 59.000 Grippe-Patienten.
Grippewelle offiziell überstanden

Die Zahl der Grippe oder grippeähnlichen Erkrankungen ist im Vergleich zur Vorwoche fast um die Hälfte gesunken. Das zeigt die aktuelle Wochenerhebung der Österreichischen Agentur für Ernährungssicherheit (AGES), wie das Gesundheitsministerium am Mittwochnachmittag mitteilte. "Das ist endlich der erhoffte große Rückgang", zeigte sich Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) erfreut.

Anschober: Grippewelle ebbt endlich ab

Waren in der vergangenen Woche noch 112.000 Menschen an Influenza erkrankt, zählte die AGES in dieser Woche nur mehr 59.000 Grippe-Patienten. Der verspätete Rückgang bringe Erleichterung für die Spitäler bzw. das gesamte Gesundheitssystem und schaffe neue Kapazitäten für die Bekämpfung der Corona-Krise, meinte Anschober.

So werde nun auch die Zahl jener Menschen mit Symptomen deutlich zurückgehen, "denn ein Problem der vergangenen Wochen war es, dass die Symptome der beiden Erkrankungen sehr ähnlich sind", erklärte der Gesundheitsminister.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Abnahme bei Grippe-Patienten schafft Kapazitäten für Corona-Fälle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen