A10: Deutscher mit 163 km/h in Baustellenbereich von Polizei gestoppt

Ein 35-jähriger deutscher Autofahrer war am Samstag mit seinem Audi A3 auf der Tauernautobahn (A10) in Fahrtrichtung Villach mit 163 km/h in einer 80-er-Zone gestoppt worden.

Von einer Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Salzburg ist am Samstag ein 35-jähriger deutscher Autofahrer mit seinem Audi A3 auf der Tauernautobahn (A10) in Fahrtrichtung Villach auf Höhe Flachau angehalten worden, nachdem dieser die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h im Baustellenbereich erheblich überschritten hatte. Er wurde mit einer Geschwindigkeit von 163 km/h gemessen. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen und der Lenker wird angezeigt, meldete die Polizei.

  • VIENNA.AT
  • Pongau
  • A10: Deutscher mit 163 km/h in Baustellenbereich von Polizei gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen