99. US-Bankenpleite im heurigen Jahr

In den USA ist heuer schon die 99. Bank im Zuge der Wirtschafts- und Finanzkrise zusammengebrochen. Die staatliche Einlagensicherung FDIC schloss am Freitag die San Joaquin Bank aus Bakersfield in Kalifornien. Das kleine Regionalinstitut mit fünf Filialen besaß Vermögenswerte über 775 Millionen Dollar (521 Mio. Euro) und Einlagen von 631 Millionen Dollar.

Die Citizens Business Bank aus Ontario werde die Geschäfte von Montag an fortführen, teilte die Aufsichtsbehörde mit. Damit sind 2009 schon fast viermal so viele US-Banken zahlungsunfähig geworden wie im gesamten vergangenen Jahr. 2008 traf es 25 Institute, 2007 lediglich drei.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • 99. US-Bankenpleite im heurigen Jahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen