Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

91. Oscars: Die ersten "Presenter" wurden bekannt gegeben

Brie Larson wird ebenfalls als Presenter an den Oscars in Hollywood teilnehmen.
Brie Larson wird ebenfalls als Presenter an den Oscars in Hollywood teilnehmen. ©Chris Pizzello/Invision/AP
Bei der 91. Oscar-Verleihung werden unter anderem Chris Evans, Jennifer Lopez, Daniel Craig und Brie Larsen Trophäen austeilen. 

Drei Wochen vor der Oscar-Vergabe hat die Filmakademie die ersten Star-“Presenter” bekanntgegeben. Unter anderem sollen Bond-Darsteller Daniel Craig und die Oscar-Preisträgerinnen Whoopi Goldberg, Brie Larson und Charlize Theron dabei helfen, die Trophäen auszuhändigen, wie die Oscar-Akademie am Montag mitteilte. Die Trophäen werden am 24. Februar (MEZ 25.2.) in Los Angeles zum 91. Mal vergeben.

Auch Kollegen wie Awkwafina, Chris Evans, Jennifer Lopez, Amy Poehler und Constance Wu sind in der “ersten Runde” der Star-Ankündigungen. Weitere prominente Helfer sollen in den kommenden Wochen benannt werden, hieß es.

Möglicherweise kein Gastgeber bei den 91. Oscars in L.A.

Vermutlich steht in diesem Jahr kein Gastgeber auf der Oscar-Bühne. Der Komiker Kevin Hart war im Dezember nach einer Kontroverse um frühere schwulenfeindliche Bemerkungen als “Host” der Gala-Show abgesprungen. Die Filmakademie hat bisher keinen Ersatz benannt. Die Branche geht davon aus, dass sich verschiedene Stars als Präsentatoren abwechseln.

Im vorigen Jahr führte der Komiker Jimmy Kimmel durch die Show. Die letzte Oscar-Gala ohne festen Moderator liegt 30 Jahre zurück.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Oscars
  • 91. Oscars: Die ersten "Presenter" wurden bekannt gegeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen