Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

83-jährige Wienerin wird Opfer von "falschen Polizisten"

Die Betrüger gaben sich als Beamte der Wiener Polizei aus.
Die Betrüger gaben sich als Beamte der Wiener Polizei aus. ©APA (Sujet)
Am Dienstagabend wurde eine 83-jährige Frau in Wien-Hietzing Opfer zweier "falscher Polizisten".

Gegen 21 Uhr läutete das Telefon der 83-Jährigen. Der Anrufer stellte sich mit einwandfreier deutscher Sprache als Polizist vor. Gegenüber dem Opfer gab er an, dass die Wiener Polizei gegen eine rumänische Einbrecherbande ermitteln würde und sie daher Wert- und Bargeldbestände diverser Wohnungen eruieren müssten. Es wurde ein Treffen mit einem Komplizen bei der Wohnung der 83-Jährigen in der Jagdschloßgasse vereinbart. Als dieser eintraf, nahm der “falsche Polizist” das Bargeld an der Wohnungstür des Opfers an sich – angeblich um es für die weiteren Ermittlungen zu fotografieren. Das Telefonat mit dem Betrüger dauerte an, bis der Komplize mit dem Geld verschwunden war. Auch dadurch wurde das Opfer womöglich daran gehindert, früher daran zu denken, die “richtige” Polizei zu informieren. Erst im Anschluss wurde die Frau stutzig und die echte Polizei verständigt.

Falsche Polizisten: Präventionstipps der Wiener Polizei

  • Polizisten fordern bei Ermittlungen am Telefon kein Bargeld bzw. eine Übergabe.
  • Brechen Sie Telefonate, bei denen von Ihnen Geld/ Schmuck oder sonstige sensible Daten gefordert werden, sofort ab.
  • Lassen Sie sich auf keine Diskussionen/Forderungen oder Angebote ein.
  • Versuchen Sie, sich das Aussehen der Person für eine spätere Personsbeschreibung einzuprägen. Notieren Sie sich – sofern möglich – Autokennzeichen und Marke, Type sowie Farbe eines vermutlichen Täterfahrzeuges.
  • Kontaktieren Sie umgehend die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • 83-jährige Wienerin wird Opfer von "falschen Polizisten"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen