Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

81-Jähriger im Koma: Bitte um Hinweise!

Im Fall des 81-jährigen Wieners, der am Abend des 4. Februar mit schwersten Kopfverletzungen auf der Straße entdeckt wurde, ehe Unbekannte seine Wohnung durchwühlten, hat die Polizei keine wesentlichen neuen Erkenntnisse.

Nach Medienberichten meldete sich zwar niemand, der Kurt Z. zuletzt gesehen hatte, aber jener Autofahrer, der den verletzten Mann fand und die Rettung alarmierte.

„Der Mann ist möglicherweise mit dem Kopf auf einem Randstein aufgeschlagen“, sagte Mag. Josef Koppensteiner vom Kriminalkommissariat West am Mittwoch der APA. „Fremdverschulden schließt das freilich nicht aus.“ Die Ermittler wissen bis jetzt nicht, ob der 81-Jährige einen Unfall erlitten hatte oder überfallen wurde.

Gesucht werden nach wie vor Zeugen, die Kurt Z. im Bereich des Nussdorfer Platzes gesehen haben – eventuell in Begleitung. (Hinweise an das KK West unter der Telefonnummer 31310/25810).

Nach wie vor verschwunden ist das Auto des Mannes, ein blauer Madza 121 mit dem Kennzeichen W-71093 S. Kurt Z. lebte allein und ist seit mehreren Jahren verwitwet. Seine Kopfverletzungen sind so schwer, dass er im Koma liegt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • 81-Jähriger im Koma: Bitte um Hinweise!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen