754 neue Fälle in Wien: 24-Jähriger an Coronavirus gestorben

Am Donnerstag wurden in Wien 754 neue Corona-Fälle registriert.
Am Donnerstag wurden in Wien 754 neue Corona-Fälle registriert. ©APA/AFP/JENS SCHLUETER
Am Mittwoch wurden 754 Corona-Neuinfektionen und sieben weitere Todesfälle vermeldet worden. Einer der Toten war erst 24 Jahre alt.

In Wien sind mit heutigem Donnerstag insgesamt 61.401 positive Coronavirus-Testungen registriert worden, wie der medizinische Krisenstab der Stadt in einer Aussendung mitteilte. Das sind 754 mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt in der Hauptstadt inzwischen 637. Das ist ein Anstieg um sieben Fälle, unter denen sich auch ein 24-jähriger Mann befindet.

24-Jähriger litt an schweren Vorerkrankungen

Dieser habe an schweren Vorerkrankungen gelitten und habe sich bereits mehrere Monate im Krankenhaus befunden, erklärte ein Sprecher des Krisenstabes der APA auf Nachfrage. Auch zwei weitere Männer im Alter von 78 und 85 Jahren sowie vier Frauen im Alter von 56, 81, 84 und 85 Jahren sind verstorben.

51.310 Personen sind wieder genesen. Die Zahl der aktiv erkrankten Personen beträgt 9.454. Am gestrigen Mittwoch wurden 8.835 Tests vorgenommen. Insgesamt wurden in Wienseit Beginn der Pandemie 854.621 Tests durchgeführt.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 754 neue Fälle in Wien: 24-Jähriger an Coronavirus gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen