75-Jähriger bedrohte Frau mit dem Umbringen: WEGA-Einsatz in Penzing

Ein 75-Jähriger wurde angezeigt, nachdem er seine Freundin mit dem Umbringen bedroht haben soll.
Ein 75-Jähriger wurde angezeigt, nachdem er seine Freundin mit dem Umbringen bedroht haben soll. ©APA (Symbolbild)
Am Samstag alarmierte eine Frau den Notruf, nachdem sie von ihrem 75-jährigen Lebensgefährten mit dem Umbringen bedroht wurde. Die WEGA musste in die Wohnung in Wien-Penzing ausrücken.

Nachdem der Notruf der Frau gegen 17.00 Uhr von der Polizei entgegengenommen wurde, rückte die WEGA aus, da der Mann behördlich genehmigte Schusswaffen in der Wohnung hatte.

Als die Einsatzkräfte in der Wohnung in Wien-Penzing eintrafen, fanden Sie den Mann im Esszimmer vor. Er gab an sich schlecht zu fühlen, mehrere Falschen Wein getrunken zu haben und zuckerkrank zu sein, worauf hin die Beamten den Rettungsdienst verständigten. Er wurde in ein Spital gebracht und auf freiem Fuß angezeigt. An der Adresse fanden die Beamten eine Schrotflinte, eine Luftdruckpistole, mehrere Messer und zahlreiche Munition, woraufhin ein vorläufiges Waffenverbot verhängt wurde.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • 75-Jähriger bedrohte Frau mit dem Umbringen: WEGA-Einsatz in Penzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen