73-Jähriger verletzte Ehefrau: WEGA-Einsatz in Wien-Brigittenau

Der Mann wurde festgenommen.
Der Mann wurde festgenommen. ©APA (Sujet)
Am Freitagnachmittag nahm die WEGA einen 73-Jährigen in Wien-Brigittenau fest. Der Mann soll seine Ehefrau bedroht und auch verletzt haben.

Eine 69-Jährige ist am Freitagnachmittag in Wien-Brigittenau von ihrem Ehemann geschlagen und in ein Zimmer gesperrt worden. Von dort flüchtete die Frau aus dem niedriggelegenen Wohnungsfenster zur Polizei.

Die Sondereinheit WEGA nahm den alkoholisierten 73-Jährigen kurz darauf in der Wohnung fest. Die leicht verletzte Ehefrau gab an, dass ihr Mann regelmäßig viel Alkohol trinkt und immer wieder gewalttätig wird, berichtete Polizeisprecher Marco Jammer.

Wien-Brigittenau: 69-Jährige flüchtete vor Mann aus Wohnung

Bei der Auseinandersetzung am Freitag soll er sie mehrmals geschlagen haben, bevor er sie in ein Zimmer sperrte. Als der 73-Jährige auf die Toilette ging, nutzte die Frau die Gelegenheit und kletterte aus dem Fenster. Auf einer Polizeiinspektion erstattete sie Anzeige.

Der Festgenommene verweigerte die Aussage gegenüber den Beamten und befand sich am Sonntag noch in Haft. Gegen den 73-Jährigen wurde wegen des Einsperrens in dem Zimmer der Wohnung Anzeige wegen des Verdachts der Freiheitsentziehung erstattet, außerdem wegen fortgesetzter Gewaltausübung, gefährlicher Drohung und Körperverletzung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • 73-Jähriger verletzte Ehefrau: WEGA-Einsatz in Wien-Brigittenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen