700 Personen bei Facebook-Party in der Brigittenau

Etwa 700 Personen feierten an der Nußdorfer Schleuse den 1. Mai, die party endete mit einer Anzeige für die Veranstalter.
Etwa 700 Personen feierten an der Nußdorfer Schleuse den 1. Mai, die party endete mit einer Anzeige für die Veranstalter. ©dpa
Neben den offiziellen Feiern zum 1. Mai fanden auch mehrere private Feiern statt. In der Brigittenau folgten einem Aufruf über Facebook etwa 700 Personen. Da die Großparty unangemeldet war und starke Verunreinigungen an der Schleuse Nußdorf hinterlassen wurden, kam es zu einer Anzeige bei der Polizei.

Über Facebook hatten die Veranstalter zum “Tanz durch den Tag – Feiern im Grünen” am Brigittenauer Sporn bei der nußdorfer Schleuse eingeladen. Mehr als 700 Personen folgten der Einladung und tanzten, grillten und feierten ab 17 Uhr am 1. Mai. Die Partybesucher kletterten teilweise über Zäune, urinierten in die Wiese und hinterließen Abfälle. Begleitet wurde die Feier von “dröhnender Musik”.

Anzeige nach Facebook-Party kann zurück gezogen werden

Um 22 Uhr endete die Party, gegen die Veranstalter wurden wegen der starken Verunreinigung auf dem Freigelände angezeigt. Auf Anfrage von VIENNA.AT heißt es bei der Wiener Polizei aber, dass diese Anzeige eventuell zurück gezogen wird, denn die Veranstalter konnten sich anscheinend noch am selben Abend mit der zuständigen Magistratsabteilung einigen, was die Beseitigung des Abfalls betrifft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • 700 Personen bei Facebook-Party in der Brigittenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen