65-Jähriger bedrohte zwei Brüder in Wiener Stiegenhaus mit einem Messer

In Floridsdorf kam es zu einem WEGA-Einsatz
In Floridsdorf kam es zu einem WEGA-Einsatz ©APA (Sujet)
Montagnacht kam es im Stiegenhaus eines Wohnhauses in Wien-Floridsdorf zu einem WEGA-Einsatz. Ein 65-jähriger Mann bedrohte zwei junge Männer mit einem Messer und verlangte von ihnen, zu gehen.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf und der WEGA wurden am Montag kurz vor 22:15 Uhr wegen einer mutmaßlichen Bedrohung mit einem Messer alarmiert.

Festnahme nach Verdacht der schweren Nötigung mit Messer

Ein 65-jähriger Syrer soll in der Nacht auf Montag in Wien-Floridsdorf zwei Bewohner eines Mehrparteienhauses im Stiegenhaus mit einem Messer bedroht haben. Dabei drängte er die beiden Brüder, 22 und 23 Jahre alt, das im Bereich Jedleseer Straße gelegene Haus zu verlassen, sonst würde er zustechen.

Die Polizei, die von Anrainern gerufen worden war, nahm den Tatverdächtigen fest und brachte ihn in die Justizanstalt Josefstadt. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde sichergestellt. Der Mann hat für das Mehrparteienhauses nun ein Betretungs-und Annäherungsverbot erhalten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • 65-Jähriger bedrohte zwei Brüder in Wiener Stiegenhaus mit einem Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen