64-jähriger Oberösterreicher überlebte Nacht im Freien nicht

Ein 64-jähriger Pensionist aus Laussa (Bezirk Steyr-Land) hat eine Nacht, die er Ende November nach einem Gasthausbesuch neben einer Straße liegend im Freien verbracht hatte, nicht überlebt.
Er ist im Krankenhaus an den Folgen der Unterkühlung gestorben, gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Montag bekannt.

Der Mann war am 27. November gegen 1.30 Uhr zu Fuß von einem Gasthaus nach Hause gegangen. Unterwegs legte er sich aus ungeklärter Ursache neben die Straße. Weil er zum Frühstück nicht daheim war, machte sich seine Ehefrau auf die Suche. Sie fand ihn erst am Vormittag. Zu diesem Zeitpunkt hatte er nur noch eine Körpertemperatur von 22 Grad. Der Notarzthubschrauber flog ihn ins Linzer Allgemeine Krankenhaus, wo er an Herz-Lungenversagen gestorben ist.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • 64-jähriger Oberösterreicher überlebte Nacht im Freien nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen