60 Männer an ukrainischer Grenze an Flucht gehindert

Flüchtlinge an der ukrainisch-moldawischen Grenze.
Flüchtlinge an der ukrainisch-moldawischen Grenze. ©Nikolay DOYCHINOV/AFP
Am Mittwoch hinderte der ukrainische Grenzschutz mehr als 60 ukrainische Männer beim versuchten illegalen Grenzübertritt in die Republik Moldau.
Männer zwischen 18 und 60 dürfen Land nicht verlassen

Die Männer im wehrfähigen Alter hätten versucht, über den Fluss Dnistr das Land zu verlassen, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Sie seien sofort an das Wehrkreisersatzamt übergeben worden.

60 Männer an ukrainischer Grenze an Flucht gehindert

Seit der Verhängung des Kriegsrechts nach dem russischen Angriff auf die Ukraine ist Männern im Alter zwischen 18 und 60 Jahren die Ausreise verboten. An vielen Grenzposten kommt es daher zu emotionalen Trennungsszenen.

16 Männer im wehrfähigen Alter festgenommen

Am Vortag waren ebenfalls 16 Männer festgenommen und der Armee überstellt worden. Sie sollen teils versucht haben, mit mehreren Hundert Dollar die Grenzer zu bestechen. Tags zuvor hatte der Grenzschutz mitgeteilt, dass mehr als 80.000 Ukrainer seit dem Beginn des Krieges am vergangenen Donnerstag in das Land zurückgekehrt seien. Der Großteil von ihnen seien Männer.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 60 Männer an ukrainischer Grenze an Flucht gehindert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen