543 Corona-Neuinfektionen in NÖ am Ostermontag

543 Corona-Neuinfektionen wurden am Montag in Niederösterreich vermeldet.
543 Corona-Neuinfektionen wurden am Montag in Niederösterreich vermeldet. ©APA/AFP/ALEX HALADA
Am Ostermontag wurden in Niederösterreich 543 Corona-Neuinfektionen registriert. 18.580 Kontaktpersonen befanden sich in Quarantäne.

In Niederösterreich sind am Ostermontag 543 Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Die Gesamtzahl der Todesfälle ist laut Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) um vier auf 1.574 gestiegen. 18.580 Kontaktpersonen befanden sich in Quarantäne, um 1.276 weniger als am Tag zuvor.

Sechs weitere Südafrika-Fälle in Niederösterreich

In Niederösterreich sind am Osterwochenende sechs weitere Fälle der südafrikanischen Corona-Mutation verzeichnet geworden. Drei der Betroffenen stammen nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) vom Montag aus dem Bezirk Baden, zwei aus dem Bezirk Waidhofen a. d. Thaya und eine Person aus dem Bezirk Zwettl.

Die Zahl der nachweislich mit der Variante B.1.351 Infizierten stieg damit auf 55. Eine Person starb im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit, 45 Patienten sind bereits wieder genesen.

Cluster um Elektronikkomponentenhersteller

Der größte Cluster in Niederösterreich war nach Angaben aus dem Büro der Gesundheitslandesrätin am Ostermontag der um einen Elektronikkomponentenhersteller aus dem Bezirk Scheibbs. Hier wurden 29 Fälle gezählt. Jeweils 26 aktive Infektionen gab es in einem Pflegeheim im Bezirk St. Pölten sowie im Umfeld einer Produktionsfirma im Bezirk Wiener Neustadt.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 543 Corona-Neuinfektionen in NÖ am Ostermontag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen