AA

53-Jähriger randalierte vor Wiener Notschlafstelle

Der 53-Jährige attackierte auch die einschreitenden Polizisten.
Der 53-Jährige attackierte auch die einschreitenden Polizisten. ©APA/LUKAS HUTER
Am Freitag randalierte ein 53-Jähriger vor einer Notschlafstelle in Wien-Donaustadt. Dann attackierte er einschreitende Polizisten.

Gegen 0.15 Uhr soll ein 53-Jähriger vor einer Notschlafstelle randaliert haben, da er aufgrund eines Hausverbotes nicht hineingehen durfte. Die alarmierten Beamten versuchten dem Mann die Situation zu erklären, woraufhin der offensichtlich alkoholisierte Tatverdächtige mehrmals in Richtung der Polizisten spuckte und die geballten Fäusten erhob.

Mann wurde vorläufig festgenommen

Nachdem der Mann sein Verhalten nicht einstellte, wurde er vorläufig festgenommen. Im Zuge der Festnahme spuckte und trat der 53-Jährige mehrmals in Richtung der Polizisten. Mit den Fußtritten verletzte der Tatverdächtige drei Polizisten. Eine Polizistin musste nach der Amtshandlung vom Dienst abtreten. Der Mann wurde in den Arrest gebracht und mehrfach angezeigt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • 53-Jähriger randalierte vor Wiener Notschlafstelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen