49-Jähriger verprügelte Freundin in Wien-Favoriten: Beide Covid-positiv

Der 47-Jährige wurde festgenommen.
Der 47-Jährige wurde festgenommen. ©APA (Sujet)
Am Mittwoch kam es in Wien-Favoriten zu einem Polizeieinsatz wegen häuslicher Gewalt. Der Einsatz gestaltete sich für die Polizei heikel, weil sich das Paar wegen einer Corona-Infektion in Absonderung befand.

In den gestrigen Nachmittagsstunden nahmen Polizisten der Polizeiinspektion Sibeliusstraße einen 49-jährigen österreichischen Staatsbürger in seiner Wohnung in Wien-Favoriten fest.

27-Jährige von Lebensgefährten in Wien-Favoriten verprügelt

Er wird von seiner 27-jährigen Lebensgefährtin beschuldigt, sie im Zuge eines Streits geschlechtlich genötigt zu haben. Weiters habe er sie an den Haaren zu Boden gerissen und habe ihr mit dem Fuß ins Gesicht getreten. Danach habe er auch noch Gegenstände - Flaschen, Keramikgefäße, Medikamentenschachteln oder eine Packung Spaghetti - aus dem Fenster geworfen, die dann auf einem Autodach und in einem Gastgarten eines Lokals landeten.

Frau fuhr trotz Corona-Infektion mit Bim zu Freundin: Anzeige

Als Motiv gab der Mann Eifersucht an. Gegen den Mann wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Die Frau erhielt allerdings auch eine Anzeige wegen vorsätzlicher Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten. Einige Tage vor dem Übergriff war es schon einmal zum Streit zwischen den beiden gekommen. Deshalb fuhr die 27-Jährige trotz Coronainfektion mit der Straßenbahn zu einer Freundin und wieder zurück.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • 49-Jähriger verprügelte Freundin in Wien-Favoriten: Beide Covid-positiv
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen