49-Jähriger bedrohte Parksheriff in Wien-Meidling mit "Aufschlitzen"

Ein Parksheriff wurde in Wien-Meidling bedroht.
Ein Parksheriff wurde in Wien-Meidling bedroht. ©APA/ANGELIKA KREINER
Am Dienstag ging ein Parksheriff vor einer Baustelle in Wien-Meidling seiner Arbeit nach, als er deswegen von einem 49-Jährigen mit einem Stanley-Messer und einer Holzlatte bedroht wurde.

Ein Mitarbeiter der Parkraumüberwachungsgruppe (PÜG) verständigte am 21. Dezember gegen 15.45 Uhr die Polizei. Er gab an, im Zuge einer Beanstandung wegen eines unrechtmäßig aufgestellten transportablen Halteverbots vor einer Baustelle in Wien-Meidling vom Chef der Gerüstbaufirma (49, Stbg.: Österreich) mit einem Stanley-Messer und einer Holzlatte bedroht worden zu sein.

Der 49-Jährige habe ihm mit dem "Aufschlitzen" gedroht. Die alarmierten Beamten nahmen den Mann daraufhin fest. Er bestreitet die Tat. Ein Zeuge habe jedoch gesehen, dass der Verdächtige versucht habe, den anderen Mann mit dem Holzbrett zu schlagen. Verletzt wurde niemand.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • 49-Jähriger bedrohte Parksheriff in Wien-Meidling mit "Aufschlitzen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen