40.000 Zeugen Jehovas: Swimmingpool für Massentaufe

©www.wien.gv.at
Von 6. bis 9. August werden bei einem internationalen Kongress im Wiener Ernst-Happel-Stadion mehr als 40.000 Zeugen Jehovas erwartet. Etwa 100 Gläubige werden sich dort dann öffentlich taufen lassen. Dazu wurde im Stadion extra Swimmingpools aufgebaut.

Mehr als 40.000 Zeugen Jehovas werden von Donnerstag bis Sonntag bei einem internationalen Kongress in Wien erwartet. Neben den über 21.000 Mitgliedern in Österreich sollen auch rund 20.000 Gäste aus aller Welt die Veranstaltung im Ernst-Happel-Stadion besuchen. Etwa 100 Gläubige werden die Gelegenheit auch nutzen, um sich öffentlich taufen zu lassen – dafür wurden im Stadion extra zwei Swimmingpools aufgebaut, erklärte Bernd Gsell, Sprecher der Religionsgemeinschaft, gegenüber der APA.

Die Veranstaltung in Wien steht unter dem Motto “Wacht beständig!”. Dazu sollen Schlüsseltexte der Bibel zum “Ende der Welt” untersucht werden, heißt es im Kongressprogramm. Das Thema soll dabei “nicht blindgläubig oder fanatisch, sondern vielmehr analytisch und realistisch” angegangen werden, die Prämisse laute “christliche Endzeiterwartung statt Weltuntergangsstimmung”. Passend dazu gibt es am Sonntag einen Vortrag zum Thema “Wie kann man das Ende der Welt überleben?”. Neben Vorträgen werden aber auch Interviews, etwa mit Missionaren, szenische Darstellungen und einen Bühnenstück geboten, so Gsell.

Höhepunkt des Kongresses ist die Wassertaufe am Samstag: “Wir erwarten zwischen 100 und 110 Gläubige, die sich taufen lassen.” Für die Massentaufe wurden laut Gsell extra zwei Swimmingpools in der Größe von Gartenpools aufgestellt. Ein spontanes Bad wird allerdings nicht gerne gesehen: “Die Vorbereitungen auf die Taufe dauern einige Monate und wir legen Wert darauf, dass jeder weiß, worauf er sich einlässt, zum Beispiel eine sehr konservative christliche Lebensweise.”

Neben österreichischen Zeugen Jehovas werden auch internationale Gäste aus 18 Ländern, etwa den USA, Japan, Finnland, Schweden und verschiedenen Staaten Osteuropas erwartet. Das Programm wird deshalb nicht nur auf Deutsch, sondern in acht weiteren Sprachen, auch der Gebärdensprache, geboten. Willkommen sind Gsell zufolge aber nicht nur Mitglieder der Religionsgemeinschaft, sondern alle Interessierten. Das Programm beginnt am Donnerstag um 13.20 Uhr, der Eintritt ist frei. Wie man im Kongressprogramm betont, werden auch keine Geldsammlungen stattfinden.

Die Zeugen Jehovas sind im Mai dieses Jahres als staatliche Religionsgemeinschaft anerkannt worden und sind damit die fünftgrößte Kirche Österreichs. Für diesen Status, der einige rechtliche Vorteile bring, kämpften sie seit 1978.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 40.000 Zeugen Jehovas: Swimmingpool für Massentaufe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen