39-Jähriger konnte mutmaßlichen Einbrecher beobachten

Der mutmaßliche Einbrecher wurde in eine Justizanstalt gebracht.
Der mutmaßliche Einbrecher wurde in eine Justizanstalt gebracht. ©APA/HANS KLAUS TECHT
Am Freitag konnte ein 39-Jähriger einen mutmaßlichen Einbrecher bei dessen Tat in der Jedletzberger Straße in Wien-Simmering beobachten.

Gegen 19 Uhr stellte ein 39-jähriger Zeuge sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Handelsunternehmens in Wien-Simmering ab und wollte einkaufen gehen. Nachdem der Mann seinen Pkw mit der Fernbedienung nicht versperren konnte, schöpfte er Verdacht, ging in das Handelsgeschäft und beobachtete den Parkplatz.

Verdächtiger nach kurzer Flucht festgenommen

Dabei bemerkte er eine verdächtige männliche Person, die sich für wenige Sekunden in zwei verschiedene Autos am Parkplatz setzte. Der Zeuge alarmierte daraufhin die Polizei. Polizisten konnten den Tatverdächtigen nach einem kurzen Fluchtversuch anhalten. Der 53-Jährige zeigte sich geständig, in zwei Pkws eingedrungen zu sein. Bei einer Durchsuchung wurde ein Signalblocker sichergestellt. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht.

Die Polizei gab in diesem Zusammenhang einige Tipps:

  • Sperren Sie ihr Fahrzeug nach jedem Verlassen ab und prüfen Sie nach, ob es tatsächlich versperrt ist.
  • Lassen Sie keine Gegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen. Ein Auto ist kein Tresor.
  • Nehmen Sie wertvolle und schützenswerte Gegenstände, wie zum Beispiel Ausweise, Kraftfahrzeug-Papiere, Handtaschen, Laptoptaschen, Fotoausrüstung, Mobiltelefone, Navigationsgeräte und Ähnliches mit.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • 39-Jähriger konnte mutmaßlichen Einbrecher beobachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen