AA

35 Tonnen Müll erwartet: Aufräumarbeiten nach Laufspektakel

31. Vienna City Marathon: Großeinsatz für die MA 48
31. Vienna City Marathon: Großeinsatz für die MA 48 ©MA 48
Am Sonntag werden die Mitarbeiter der MA 48 safür sorgen, dass WIen nach dem 31. Vienna City Marathon wieder sauber ist. Im Vorjahr wurden 35 Tonnen Müll und Altstoffe nach der Veranstaltung fachgerecht entsorgt, auch heuer werden ähnliche Dimensionen erwartet.

Ziel der MA 48 ist es, die Hauptverkehrsrouten so rasch als wie möglich wieder gereinigt für den Verkehr zu öffnen. Auch die fachgerechte Mülltrennung soll dabei nicht vernachlässigt werden. Ingesamt werden 13 Kehrmaschinen, Müll- und Wäschewägen und Laubsauger im Einsatz sein. Entlang der Strecke werden 544 Sammelbehälter für Restmüll aufgestellt. In den Verpfleguingsstationen hängen zusätzlich 1200 gelbe Säcke für PET-Flaschen und Getränkedosen.

Müll beim Wien-Marathon

 

Im Startbereich halten sich die LäuferInnen während der Wartezeit oft mit Kleidungsstücken warm, die sie nach dem Start wegschmeißen. Diese Textilien werden dieses Jahr wieder von der Straßenreinigung getrennt erfasst und für karitative Zwecke übergeben. Die MA 48 rechnet mit ca. 4 m3 an Kleidungsstücken in unterschiedlichster Qualität, wie sie in einer Aussendung mitteilt.

Ähnlich dem Vorjahr rechnet man auch heuer wieder mit insgesamt über 35 Tonnen Müll und Altstoffen. Für die LäuferInnen gibt es im Zielbereich am Heldenplatz auch wieder eine WC-Anlage der MA 48 sowie drei WC-Anhänger und einen WC-Container entlang der Strecke.

Alle Informationen zum Wien-Marathon 2014.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • 35 Tonnen Müll erwartet: Aufräumarbeiten nach Laufspektakel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen