32-Jähriger ging auf Polizei los: Pfeffersprayeinsatz in Wien

Die Polizei setzte Pfefferspray ein (Symbolbild).
Die Polizei setzte Pfefferspray ein (Symbolbild). ©APA-FOTO: GEORG HOCHMUTH
In der Nacht auf Mittwoch musste die Wiener Polizei bei einer Personenkontrolle Pfefferspray verwenden, weil der Kontrollierte aggressiv wurde.

Die Wiener Polizei wurde in der Nacht auf Mittwoch auf einen 32- jährigen Türken aufmerksam, der zu Fuß auf der Ybbsstraße nahe dem Praterstern unterwegs war. Die Beamten führten dabei eine Personenkontrolle durch. Der 32-Jährige wurde dabei zunehmend aggressiver und versuchte schließlich einen Polizisten mit dem Ellbogen im Gesicht zu schlagen.

Polizei setzte Pfefferspray ein

Die Polizisten setzten daraufhin den Pfefferspray ein und nahmen den Tatverdächtigen fest. Er wurde nach der Versorgung durch die Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung in den Arrestbereich gebracht. Ein Polizist wurde bei der Amtshandlung leicht verletzt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 32-Jähriger ging auf Polizei los: Pfeffersprayeinsatz in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen