32-Jährige bedrohte Ehemann und Kinder in Wien-Floridsdorf mit Messer

Ein Fall von häuslicher Gewalt rief in Floridsdorf die Polizei auf den Plan
Ein Fall von häuslicher Gewalt rief in Floridsdorf die Polizei auf den Plan ©APA (Sujet)
In den Sonntagabendstunden soll es in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses im Bezirk Wien-Floridsdorf zu einem Fall von häuslicher Gewalt gekommen sein.

Eine 32-jährige Frau soll am Sonntagabend gegen 22:30 Uhr bei einem Streit in einer Wohnung in Wien-Floridsdorf auf ihren 35-jährigen Ehemann und ihre zwei gemeinsamen Kinder (3 und 11 Jahre alt) losgegangen sein.

Häusliche Gewalt: Frau bedrohte ihre Familie

Die 32-Jährige soll die anderen Familienmitglieder mit einem Küchenmesser bedroht und Morddrohungen ausgesprochen haben. Die Philippinin wurde festgenommen. Zudem wurde gegen sie laut Polizei ein Annäherungs- und Betretungsverbot ausgesprochen. Auslöser für den Streit dürfte eine Ohrfeige gewesen sein, die sie ihrem Sohn gegeben haben soll.

Der 35-jährige Ehemann nahm eigenen Angaben zufolge seiner Frau das Messer aus der Hand. Dabei zog er sich eine Schnittverletzung an der Hand zu.

LPD Wien

Polizei als Ansprechstelle für Gewaltopfer

Die Wiener Polizei erinnert in diesem Zusammenhang: Man sei Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und dulde keine Gewalt gleichgültig in welcher Form. Der Polizei-Notruf 133 sei jederzeit
für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar.

Auch die Wiener Interventionsstelle (01/585 32 88) sowie die Männerberatungsstelle (01/603 28 28) bieten Ihnen Hilfe und Information.
Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • 32-Jährige bedrohte Ehemann und Kinder in Wien-Floridsdorf mit Messer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen