Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

31. PuppenTheaterTage in Mistelbach

"Von Riesen, Zwergen und anderen Fabelwesen" lautet das Motto der diesjährigen Internationalen PuppenTheaterTage in Mistelbach, die in ihrer 31. Auflage von 22. bis 26. Oktober 63 Vorstellungen mit Teilnehmern aus allen Kontinenten ins Weinviertel bringen. Daneben wird den Besuchern ein umfassendes Rahmenprogramm geboten, das Workshops, eine "Märchenspielstraße" sowie ein Sonderpostamt beinhaltet.

Am 24. und 25. Oktober können Familien aus insgesamt 15 Aufführungen auswählen. Die Palette reicht dabei von zwei “Cinderella”-Inszenierungen bis hin zu “Paramisa”, einer Legende der Roma, die von der Puppenspielgruppe Lisen aus Brünn aufgeführt wird.

Die PuppenTheaterTage bieten außerdem Veranstaltungen speziell für Jugendliche: Beim Marionettenspiel “Der Traum des Faun” aus St. Petersburg wird griechische Mythologie ganz ohne Worte dargestellt. Darüber hinaus werden u.a. das Musical “Das kalte Herz” mit Andre Herzberg, ein “Bolero” des Puppentheaters Vyborg sowie “About Ram” des Katkatha Puppet Arts Trusts aus Neu Delhi aufgeführt.

Am Nationalfeiertag, 26. Oktober, soll eine “Kasperliade” die gesamte Familie unterhalten (Stadtsaal: 10.00 bis 17.00 Uhr). Für Erwachsene spielt Jürgen Bretschneider im Barockschlössl die Farce “In der Nacht isst der Mensch nicht gerne alleine” von Dario Fo.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • 31. PuppenTheaterTage in Mistelbach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen