31-Jähriger legte vermutlich Brand in Wien-Leopoldstadt

Die Wiener Berufsfeuerwehr konnte den Brand rasch löschen.
Die Wiener Berufsfeuerwehr konnte den Brand rasch löschen. ©APA/BARBARA GINDL
Ein 31-jähriger Syrer dürfte am Mittwochmorgen einen Brand in einem Männerwohnheim in der Wiener Leopoldstadt gelegt haben. Zwei Männer mussten ins Spital.

Wiener Polizeibeamte wurden am Mittwochmorgen wegen eines Zimmerbrands in einem Männerwohnheim in der Leopoldstadt alarmiert. Die Berufsfeuerwehr Wien war mit 15 Einsatzfahrzeugen ausgerückt, brachte mehrere Personen mit Fluchtfiltermasken ins Freie und löschte den Brand. Das Feuer blieb auf einen Schlafraum begrenzt, der Rauch habe sich laut Feuerwehr jedoch ausgebreitet.

Brand in Wiener Obdachlosenheim vermutlich gelegt

Im Zuge der Erhebungen am Einsatzort gab ein 31-jähriger Syrer an, dass er dafür verantwortlich sei. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Der Brand wurde vermutlich mittels Streichholz oder Feuerzeug gelegt. Motiv gab der Tatverdächtige keines an.

Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Spital gebracht werden, konnten nach einer ambulanten Behandlung jedoch in häusliche Pflege entlassen werden.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 31-Jähriger legte vermutlich Brand in Wien-Leopoldstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen