Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

300 Liter Sirup auf Wiener Fahrbahn gelaufen: Biker erlitt Unfall

Ein Motorradlenker kam aufgrund ausgelaufenen Sirups zu Sturz
Ein Motorradlenker kam aufgrund ausgelaufenen Sirups zu Sturz ©APA/dpa/Julian Stratenschulte (Sujet)
Ein Lkw-Lenker belieferte am Montagvormittag eine Firma in Wien-Ottakring mit Glukosesirup. Dabei platzte ein Schlauch - mit schwerwiegenden Folgen.

300 Liter Glukosesirup sind am Montagvormittag in Wien-Ottakring auf die Straße geflossen und haben so den Sturz eines Motorradfahrers ausgelöst.

Ausgelaufener Sirup: Motorradfahrer stürzte

Laut Polizeisprecherin Irina Steirer ereignete sich das Unglück gegen 10.15 Uhr in der Wichtelgasse. Immerhin kam der 53-Jährige Motorradfahrer glimpflich davon. Er prellte sich einige Knochen und erlitt eine Rissquetschwunde.

Ein 60-jähriger Lenker eines Sattelzuges sollte die Tanks einer Firma mit dem Sirup befüllen. Dabei platzte ein Schlauch, wodurch sich der Glukosesirup auf den Gehsteig und die Fahrbahn ergoss. Bei dem Unfall wurde auch ein Fahrzeug beschädigt. Die Straßenreinigung beseitigte die Verschmutzung.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • 300 Liter Sirup auf Wiener Fahrbahn gelaufen: Biker erlitt Unfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen