30 Jahre Bankomat in Österreich

Nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken
Nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken ©APA (Gindl)
Vor 30 Jahren konnten die Österreicher zum ersten Mal rund um die Uhr Geld abheben: 1980 wurde in der Wiener Schottengasse der erste Bankomat aufgestellt. Insgesamt wurden in diesem Jahr 35 Geräte installiert - damals glaubte man, für eine flächendeckende Versorgung seien 300 bis 400 Automaten nötig. Heute gibt es insgesamt 7.650 in ganz Österreich.

Das Zahlen mit Bankomatkarte, etwa im Handel, Tourismus oder Dienstleistungssektor, ist seit 1987 möglich. In Österreich sind rund 7,7 Mio. “Maestro”-Bankomatkarten in Verwendung. 2009 wurde 139,5 Millionen mal mit österreichischen und 10 Millionen mal mit ausländischen Karten abgehoben, so der Bankomatkarten-Anbieter PayLife, der den heimischen Banken gehört.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • 30 Jahre Bankomat in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen