30-Jähriger bestahl Schlafenden beim Westbahnhof Wien: Parksheriff schritt ein

Der Parksheriff schritt ein und verfolgte den Dieb.
Der Parksheriff schritt ein und verfolgte den Dieb. ©APA (Sujet)
Am Donnerstagnachmittag wurde ein Parksheriff Zeuge eines Diebstahls beim Wiener Westbahnhof. Ein 30-Jähriger stahl seinem schlafenden Opfer die Geldbörse und flüchtete, der Kontrolleur heftete sich an dessen Fersen.

Ein Hauptkontrolleur der Parkraumüberwachung beobachtete am 21. Juni 2018 gegen 13.00 Uhr einen 30-Jährigen bei einem Diebstahl. Im Zuge seines Dienstes wurde er im Bereich des Westbahnhofes auf einen Mann aufmerksam, der seinem schlafenden Opfer die Geldbörse aus der Hosentasche gezogen hatte.

Parksheriff beobachtete beim Wiener Westbahnhof Diebstahl: Verfolgung

Der Beschuldigte flüchtete anschließend über den Gürtel in Richtung Bahnhof City. Manfred P. eilte dem Beschuldigten nach und versuchte mit dem 30-Jährigen in die nahegelegene Polizeiinspektion zu gehen. Jedoch riss sich der Mann los und rannte davon. Dem Hauptkontrolleur gelang es jedoch, die Handtasche des Beschuldigten festzuhalten.

Anhand eines Ausweises konnte der 30-Jährige identifiziert und ausgeforscht werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • 30-Jähriger bestahl Schlafenden beim Westbahnhof Wien: Parksheriff schritt ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen