28-Jähriger wollte Schiff am Wiener Donaustrom losmachen: Anzeige

Ein 28-Jähriger wollte ein Passagierschiff loslösen.
Ein 28-Jähriger wollte ein Passagierschiff loslösen. ©LPD Wien/APA
Weil ein 28-Jähriger am Montagnachmittag versuchte, die Stahltrosse eines am Donaustrom in Wien-Döbling angelegten Schiffes zu lösen, wurde er angezeigt.

Die Bordwache eines Passagierschiffes alarmierte am 19. April gegen 15.40 Uhr die Wiener Polizei, da ein 28-Jähriger (Stbg.: Slowakei) versuchte, die Stahltrosse eines am Donaustrom in Wien-Döbling angelegten Schiffes zu lösen.

Der Mann konnte nach kurzer Zeit durch alarmierte Kräfte der Wasserpolizei sowie der Beamten des Stadtpolizeikommandos Döbling angehalten und vorläufig beim Stromkilometer 1935,500 festgenommen werden.

Abtreibendes Schiff hätte große Gefahr dargestellt: Anzeige

Durch ein Lösen der Stahlseilverankerungen hätte das abtreibende Schiff zu einer massiven Gefährdung von anderen Schiffen bzw. von an der Donau befindlichen Objekten geführt. Der glücklicherweise misslungenen Aktion war ein Streit mit einem Wachmann vorausgegangen.

Der slowakische Staatsbürger, vermutlich obdachlos und psychisch beeinträchtigt, hatte sich über den Wachmann geärgert. Er wurde nach der Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • 28-Jähriger wollte Schiff am Wiener Donaustrom losmachen: Anzeige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen