28-jähriger Schütze in Wien-Floridsdorf unvorsichtig: Schuss durchschlug Tür

Ein 28-jähriger Mann ging in Floridsdorf sehr unvorsichtig mit seiner Waffe um
Ein 28-jähriger Mann ging in Floridsdorf sehr unvorsichtig mit seiner Waffe um ©APA
Als ein 28-jähriger Wiener am Samstag in seiner Wohnung in Wien-Floridsdorf mit einer Waffe hantierte, löste sich versehentlich ein Schuss. Das Projektil drang durch die Tür seiner Wohnung nach draußen. Der Wiener wurde daraufhin mit einem vorläufigem Waffenverbot belegt.

Nachdem sich in Wien-Floridsdorf aus der Waffe des 28 Jahre alten Mannes versehentlich ein Schuss lösts, durchschlug das Projektil die Eingangstür und blieb in der Tür der Wohnung gegenüber stecken.

Waffen nach Vorfall in Floridsdorf sichergestellt

Nach Angaben der Polizei vom Sonntag wurde über den jungen Mann ein vorläufiges Waffenverbot wegen mangelnder Zuverlässigkeit ausgesprochen. Der junge Mann musste aus diesem Grunde mehrere Waffen herausrücken. Wie lange das Waffenverbot nach dem Vorfall in Floridsdorf aufrecht bleibt, wird nach Angaben von Polizeisprecherin Camellia Anssari von der Behörde entschieden.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • 28-jähriger Schütze in Wien-Floridsdorf unvorsichtig: Schuss durchschlug Tür
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen