Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

28-Jähriger attackierte Polizei bei Ausweiskontrolle: Festnahme in Wien-Landstraße

Die Polizei konnte den 28-Jährigen anhalten und festnehmen.
Die Polizei konnte den 28-Jährigen anhalten und festnehmen. ©APA/Barbara Gindl (Themenbild)
Am Mittwoch alarmierte eine Frau in der Erdbergstraße in Wien-Landstraße die Polizei, da sie sich von einem Mann in einer Tiefgarage belästigt gefühlt hatte.

Am 22. Mai 2019 alarmierte eine Frau gegen 21:55 Uhr die Polizei. Sie fühlte sich in der Park&Ride-Anlage in der Erdbergstraße von einem Mann belästigt. Der Unbekannte habe sich hinter Autos versteckt und, als sie wegfahren wollte, ihr in den Weg gestellt, schilderte die Zeugin. Sie wich aus, fuhr aus der Tiefgarage und rief die Polizei.

Die Polizei durchsuchte die Örtlichkeit und konnte aufgrund der Personenbeschreibung einen Mann anhalten. Der 28-Jährige zeigte sich zunächst kooperativ und wies seinen Ausweis vor. Plötzlich allerdings begann er, die zwei Polizeibeamten zu attackieren und flüchtete. Der slowakische Staatsbürger wurde schließlich überwältigt und festgenommen.

Frau alarmiert Polizei in Wien-Landstraße

Die Frau gab an, weder attackiert noch konkret bedroht worden zu sein. Warum der 28-Jährige dennoch die Beamten attackierte und verletzte, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Strafrechtlich könnte der Versuch, sie am Wegfahren zu hindern, unter Umständen als Nötigung ausgelegt werden, sagte Eidenberger. Die Frau habe jedenfalls genau richtig reagiert, indem sie die Polizei rief, wurde betont.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • 28-Jähriger attackierte Polizei bei Ausweiskontrolle: Festnahme in Wien-Landstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen