Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

23-jährige Posträuberin stellte sich

Vienna Online
Vienna Online
Fünf Tage nach einem Überfall auf das Postamt in der Gellertgasse in Wien-Favoriten hat sich am Montag die mutmaßliche Täterin gestellt.Vorbericht vom Überfall.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich um eine 23 Jahre alte Kellnerin, die sich in finanziellen Schwierigkeiten befand. Die junge Frau wurde festgenommen.

Schwache Tarnung

Bei dem Überfall am Mittwoch vergangener Woche hatte die Täterin noch höflich gegrüßt, ehe sie einen Zettel mit einer Geldforderung präsentierte und eine Waffe aus dem Hosenbund zog. Zum Verhängnis wurde der 23-Jährigen ihr Outfit mit Schirmkapperl und heller Sonnenbrille, mit dem die junge Frau sehr hübsch war, aber auch gut zu erkennen.

Nach Angaben von Major Gerhard Winkler von der Kriminaldirektion 1 erhielten die Ermittler nach der Veröffentlichung des Fahndungsfotos zahlreiche Hinweise, mit deren Hilfe die 23-Jährige identifiziert wurde.

Am Wochenende fanden die Kriminalisten Tatwaffe und Bekleidung der mutmaßlichen Täterin in der Wohnung ihrer Mutter, die Frau selbst war aber für einige Tage nach Mazedonien gereist. Am Montagnachmittag erschien sie in der Kriminaldirektion 1 – auf dringendes Anraten ihrer Familie. Finanzielle Schwierigkeiten waren laut Winkler das Motiv der jungen Frau, die ein Kind hat, das bei seinem Vater lebt.

Gellertgasse, 1100 Wien, Austria

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • 23-jährige Posträuberin stellte sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen