AA

23-Jähriger attackierte Wiener Polizisten

Der 23-Jährige wurde von den Wiener Polizisten vorläufig festgenommen.
Der 23-Jährige wurde von den Wiener Polizisten vorläufig festgenommen. ©APA/EVA MANHART (Symbolbild)
In Wien-Floridsdorf attackierte ein tobender 23-Jähriger Polizeibeamte und versuchte anschließend vor den Polizisten zu flüchten.

Während ihres Fußstreifendienstes wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf von ÖBB Securitys angesprochen. Letztere informierten die Beamten, dass sich ein Mann in einem Geschäftslokal in der Bahnhofshalle aufhält und dort lautstark mit den Angestellten spricht. Zudem hindert er teilweise Kunden daran, Lebensmittel zu kaufen.

23-Jähriger wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt von Wiener Polizisten verhaftet

Die Beamten sprachen den Mann umgehend an, doch beruhigte er sich in ihrer Anwesenheit nicht und wurde immer aggressiver. Trotz Aufforderung hörte der Mann nicht auf sein strafbares Verhalten. Plötzlich holte der 23-jährige Österreicher zu einem Schlag aus und traf einen der Beamten am Oberkörper. Daraufhin wurde der 23-Jährige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt vorläufig festgenommen. Auch bei der Festnahme wehrte sich der Mann und versuchte mehrmals zu flüchten. Nach seiner Vernehmung wurde der 23-Jährige aus der Haft entlassen und auf freiem Fuß angezeigt. Bei dem Vorfall wurde kein Beamter verletzt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • 23-Jähriger attackierte Wiener Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen