23-Jähriger in Wien ausgeraubt: Fahndung nach Tätern

Nach den Tätern fehlt jede Spur.
Nach den Tätern fehlt jede Spur. ©APA/LUKAS HUTER
In der Nacht auf Samstag wurde ein 23-Jähriger in Wien ausgeraubt und verletzt. Nach den Tätern fehlt jede Spur.

Reiche Beute haben fünf Männer bei einem Raub in der Nacht auf Samstag in Wien-Leopoldstadt gemacht. Die Kriminellen gingen mit Fäusten auf einen 23-Jährigen los und nahmen ihm Markenschuhe, ein 1.000 Euro teures Mobiltelefon sowie mehrere 100 Euro weg. Nach den Tätern wird laut Polizei gefahndet.

Von Tätern fehlt jede Spur

Der 23-Jährige bat gegen 3.00 Uhr bei der Salztorbrücke Passanten um Hilfe und berichtete, dass er bei der Taborstraße überfallen wurde. Er hatte eine Rissquetschwunde an der Schläfe und stand unter Schock. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung fehlte von den Räuber jede Spur. Laut Opfer soll es sich um etwa Gleichaltrige handeln.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 23-Jähriger in Wien ausgeraubt: Fahndung nach Tätern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen