22-Jähriger lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit Wiener Polizei

Die Polizei nahm die Verfolgung des Rasers auf.
Die Polizei nahm die Verfolgung des Rasers auf. ©APA (Sujet)
Am Samstag endete eine Verfolgungsjagd mit der Polizei für einen 22-jährigen Raser nach einem Crash in der Davidgasse in Wien-Favoriten. Er und seine Beifahrerin wurden dabei verletzt.

Polizisten wurden am 17. April gegen 22.45 Uhr während ihres Streifendienstes auf die rücksichtslose Fahrweise von zwei Lenkern aufmerksam. Neben zahlreichen Geschwindigkeitsübertretungen überholten und bremsten sich die beiden mehrmals aus.

Im Bereich der Wienerbergstraße Kreuzung Köglerstraße blieb ein Fahrzeug bei Rotlicht stehen, der zweite Pkw, der von einem 22-jährigen Mann gelenkt wurde, überholte über die doppelte Sperrlinie und übersetzte die Kreuzung bei Rot.

22-jähriger Raser prallte in Wien-Favoriten gegen parkende Pkw

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der 22-Jährige raste mit überhöhter Geschwindigkeit davon, überfuhr mehrere rote Ampeln und nötigte andere Verkehrsteilnehmer zum Abbremsen bzw. Ablenken.

Die Verfolgungsjagd führte von der Wienerbergstraße - Rotdornallee - Untermeidlinger Straße - Kundratstraße bis zur Davidgasse in Wien-Favoriten, wo der 22-Jährige schließlich die Kontrolle über seinen Pkw verlor und gegen parkende Fahrzeuge prallte.

Durch den Zusammenstoß wurden der Lenker und die 20-jährige Beifahrerin verletzt. Zwei im Fahrzeuginneren befindliche Hunde blieben unverletzt. Die Personen wurden in ein Spital gebracht und konnten danach in häusliche Pflege entlassen werden.

Durch den Verkehrsunfall wurden insgesamt drei parkende Fahrzeuge beschädigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • 22-Jähriger lieferte sich wilde Verfolgungsjagd mit Wiener Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen