22-Jährige in Wien-Brigittenau belästigt: Tatverdächtiger besprüht herangeeilte Helfer mit Pfefferspray

Der 44-Jährige setzte Pfefferspray gegen die Helfer ein.
Der 44-Jährige setzte Pfefferspray gegen die Helfer ein. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Am Freitag wurden Beamte des Stadtpolizeikommandos Wien-Brigittenau wegen eines Streits in die Wehlistraße gerufen. Ein 44-Jähriger soll laut Zeugen eine 22-jährige Frau im Stiegenhaus belästigt haben.

Zwei Frauen (51, 28) und ein 28-jähriger Mann kamen der Frau zur Hilfe und es entwickelte sich eine Rangelei zwischen den beiden Männern. Der 44-jährige Tatverdächtige besprühte daraufhin alle anwesenden Personen mit einem Pfefferspray.

Verdächtiger auf freiem Fuß angezeigt

Die kontaminierten Beteiligten wurden von der Wiener Berufsrettung vor Ort erstversorgt und konnten in häusliche Pflege entlassen werden. Gegen den 44-Jährigen wurden ein Betretungsverbot und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der Pfefferspray wurde sichergestellt und der Tatverdächtige auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • 22-Jährige in Wien-Brigittenau belästigt: Tatverdächtiger besprüht herangeeilte Helfer mit Pfefferspray
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen