212.000 Anrufe bei den Wiener Linien

212.000 Mal klingelte in den letzten Wochen das Telefon der Wiener Linien
212.000 Mal klingelte in den letzten Wochen das Telefon der Wiener Linien ©Bilderbox
Nicht gerade unter Langeweile dürfte das Callcenter der Wiener Linien leiden - denn insgesamt 212.000 Anrufe wurden allein in den letzten Wochen beantwortet.
U1 wird gesperrt
Startschuss für Verlängerung

Die beiden Hauptgründe für die Telefonflut sind die Tariferhöhungen (und die Senkung) sowie die Umbauarbeiten an der U1. An den heißesten Tagen sind es bis zu 2000 Anrufe pro Tag, die bei den Wiener Linien eingehen. Übrigens: Während 212.000 Mal angerufen wurde, kamen auch 15.000 E-Mails – und 274 klassische Briefe.

Ein großer Teil der Anfragen betrifft Linien, Intervalle und Streckenführungen. Die Anrufe beim Info-Telefon unter 01 7909-100 (6 Uhr bis 22 Uhr und am Wochenende von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr) werden jeweils von Profis auf ihrem Gebiet beantwortet, vom Busfahrer bis zu Tarifexperten.

Der Kundendienst veranstaltet auch Verkehrssicherheit-Trainings für Senioren, Lehrpersonal und Volksschüler.

U1: Infos der Wiener Linien am Schwedenplatz

Der Umbau der U1 ab Sommer hat sehr viele Fragen ausgelöst. Daher wird zwischen 2. und 15. Juli der Info-Bus der Wiener Linien am Schwedenplatz Halt machen und alle Informationen für ein reibungsloses Fortkommen zur Verfügung stellen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 212.000 Anrufe bei den Wiener Linien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen