21-Jähriger versuchte vor Polizei zu flüchten: Anzeige

Der 21-Jährige versuchte vor der Polizei zu flüchten.
Der 21-Jährige versuchte vor der Polizei zu flüchten. ©APA/LUKAS HUTER
Am Sonntag wollte die Polizei einen 21-jährigen Lenker in Wien-Landstraße anhalten. Der junge Mann wollte jedoch flüchten. Er wurde angezeigt.

Weil ihm wegen erheblicher technischer Mängel die Kennzeichen seines Pkw abgenommen worden waren, hat ein 21-Jähriger kurzerhand solche von einem anderem Auto gestohlen und an seinem BMW montiert. Als ihn die Polizei am Sonntagnachmittag in Wien-Landstraße aufhalten wollte, gab der junge Mann Gas und raste mit bis zu 130 km/h durch das Stadtgebiet, berichtete die Exekutive am Montag.

21-Jähriger raste vor Polizei davon

Der 335er BMW des Österreichers war zwar nicht mehr wirklich verkehrstauglich, aber offenbar schnell genug, um die Polizei abzuhängen. Der 21-Jährige missachtete einige rote Ampeln und gefährdete mehrere Fußgänger und Autofahrer. Er stellte den Wagen schließlich in einer Tiefgarage ab, wurde aber von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet, wie er die gestohlenen und manipulierten Kennzeichen abmontierte und im Kofferraum verstaute. Dieser machte die Polizei darauf aufmerksam.

Der 21-Jährige verweigerte auch einen Drogentest und darf sich nun auf insgesamt 14 Anzeigen einstellen. Darunter auch zwei strafrechtliche, wegen Urkundenfälschung (Kennzeichen; Anm.) sowie Gefährdung der körperlichen Sicherheit.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • 21-Jähriger versuchte vor Polizei zu flüchten: Anzeige
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen