AA

20 Prozent der Österreicher verwirklichen sich in ihrem Job

Glück und Unglück im Job: Großraumbüros extrem unbeliebt - Frauen legen größeren Wert auf Mittagspause als Männer
Glück und Unglück im Job: Großraumbüros extrem unbeliebt - Frauen legen größeren Wert auf Mittagspause als Männer ©Bilderbox (Sujet)
Eine Umfrage im Auftrag von "ImmobilienScout24" geht hervor, dass jeder fünfte erwerbstätige Österreicher sich in seinem Job verwirklichen kann. Insbesondere Selbstständige und Freiberufler starten glücklich in den Arbeitstag. 13 Prozent können das jedoch gar nicht von sich behaupten, hier sind insbesondere Arbeiter und Facharbeiter betroffen.
Wie glücklich sind die Österreicher?

Beschäftigte, die in einem Büro arbeiten, teilen sich das Zimmer im Schnitt mit sieben Personen. Neun Prozent der “Bürohengste” sitzen in einem Großraumbüro, laut Umfrage würde sich “jedoch niemand aus freien Stücken dafür entscheiden”. Jeder zweite Befragte wünscht sich ein eigenes Büro. “Wer ein solches Büro sein Eigen nennt, ist wesentlich zufriedener (43 Prozent) mit dem Job als Menschen, die in einem Mehrpersonenbüro (29 Prozent) sitzen oder gar ihren Arbeitstag in einem Großraumbüro fristen (15 Prozent)”, teilte “ImmobilienScout24” mit.

Selbstständige gönnen sich selten Mittagspause

Rund drei Viertel der Erwerbstätigen machen regelmäßig eine Mittagspause von zumindest 30 Minuten. Insbesondere Frauen legen Wert auf ihre tägliche Pause. Selbstständige gönnen sich weniger häufig eine mittägliche Auszeit. Zu Mittag trifft man sich vor allem mit Kollegen, um gemeinsam zu essen oder isst direkt am Schreibtisch. Jeder fünfte Pausierende nützt die Mittagspause für einen Spaziergang.

Umfrage: Und wie glücklich sind Sie?

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 20 Prozent der Österreicher verwirklichen sich in ihrem Job
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen