20 Jahre PANIGL

 

Die Weinkellerei Enrico Panigl ladet zum Sturmtrinken beim 2 Tages Fest am 21. und 22. Oktober 09.

 

Im Oktober 1989 öffnete das Restaurant Enrico Panigl im Achten seine Pforten und avancierte rasch zum täglich gesteckt vollen Szene-Restaurant mit Barbetrieb. In den 90ern bekochten mitunter illustre Köche die Gäste, die Küche war und ist immer noch mediterran und ausgezeichnet. Der schöne Gewölberaum mit der langen Bar im Eingangsbereich blickte auf einige Nitsch´s am Ende des Raumes, einen August Walla, zur Zeit ziert den Ort ein Gemälde von Polanszky. Ein einziges Bild gegenüber der Bar, eine alte Fotografie des Komponisten Josef Matthias Hauer, erinnert an den “auch” Begründer der Zwölftonmusik, der Anfang des 20. Jahrhunderts gegenüber wohnte und im damaligen Gasthaus Stammgast war.
Zahlreiche illustre Gäste aus der Wiener Kultur- und Medienszene gingen und gehen hier ein und aus. In der offenen Küche blickt wie vor 20 Jahren immer noch selbstbewußt lächelnd die “Ahnherrin” aus dem alten Gemälde und hält schützend die Hand über das von Kurt Heigl und Jurek Schaumann seit den Ursprüngen geführte Lokal.Das Fest zum 20jährigen Bestehen wird mit Gratis Sturm an 2 Tagen gefeiert. Wer sich erinnern möchte, schon vor langer Zeit dabei war, wieder dabei sein únd/oder mehr über die 20jährige(n) Geschichte(n) erfahren möchte, ist herzlichst eingeladen. 
 
Mi 21. und Do 22. Oktober, ab 19.00 Uhr.

Restaurant Panigl
Josefstädter Straße 91
1080 Wien
Tel 01 / 406 52 18
www.panigl.at

 

Foto: Restaurant Panigl


Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen