2. Österreichischer Filmpreis - Karl Markovics' "Atmen" räumt ab

Großer Erfolg für Karl Markovics.
Großer Erfolg für Karl Markovics. ©APA
Karl Markovics hat mit seinem Regiedebüt "Atmen" bei der zweiten Ausgabe des Österreichischen Filmpreises abgeräumt.

Der Film wurde von der Akademie des Österreichischen Films am Freitagabend in den Wiener Rosenhügelstudios in allen sechs nominierten Kategorien mit der von VALIE EXPORT gestalteten Statuette geehrt und u.a. als bester Spielfilm, für die beste Regie und das beste Drehbuch ausgezeichnet. Für den besten Dokumentarfilm erhielt Michael Glawogger den Österreichischen Filmpreis für “Whores’ Glory”. Als beste Darsteller wurden Ursula Strauss für “Vielleicht in einem anderen Leben” und Thomas Schubert für “Atmen” prämiert. Insgesamt wurden die Preise in 13 Kategorien vergeben.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • 2. Österreichischer Filmpreis - Karl Markovics' "Atmen" räumt ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen