19 Skilehrer in Kirchberg positiv getestet: Öffentlicher Aufruf

Die Skilehrer hielten sich auch in Skihütten und Restaurant auf.
Die Skilehrer hielten sich auch in Skihütten und Restaurant auf. ©APA/BARBARA GINDL
Das Land Tirol hat einen öffentlichen Aufruf gestartet, weil 19 Skilehrer in Kirchberg positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die Skilehrer waren seit dem 25. Dezember im Skigebiet aktiv.

Das Land Tirol hat nach 19 positiv auf das Coronavirus getesteten Skilehrern in Kirchberg (Bezirk Kitzbühel) einen öffentlichen Aufruf gestartet. Personen, die sich seit dem 25. Dezember im Skigebiet in Almhütten oder Restaurants aufhielten, wurden gebeten, vorsorglich einen PCR-Test durchzuführen. Möglich sei dies über www.tiroltestet.at. Die ausländische Gruppe konnte die Namen der Lokale, in denen sie einkehrten, nicht namentlich benennen.

Code für Testanmeldung

Zudem sollen die betroffenen Personen 14 Tage auf ihren Gesundheitszustand achten und vorsorglich verstärkt Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen beachten, wie Abstand halten, FFP2-Maske tragen und Menschenansammlungen meiden, wurde appelliert. Um eine schnellstmögliche Testanmeldung für die von dem Aufruf betroffenen Personen abzuwickeln, bat das Land zudem darum, unter der Anmeldung "Öffentlicher Aufruf/Ich habe von der Behörde die Info erhalten, mich zu melden" den Code "KB-Aufruf-Skigebiet Kirchberg-311221" einzugeben.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 19 Skilehrer in Kirchberg positiv getestet: Öffentlicher Aufruf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen