19-Jährige in Wels vergewaltigt: Fahndung nach Tätern

Eine 19-jährige Schülerin ist in der Nacht auf Sonntag in Wels von zwei Unbekannten vergewaltigt worden.

Polizeidirektor Johann Rudlstorfer bestätigte der APA am Montag entsprechende Berichte oberösterreichischer Medien. Obwohl das Opfer eine gute Personenbeschreibung abgeben konnte und möglicherweise sogar die Vornamen ihrer Peiniger kennt, blieb die Fahndung vorerst erfolglos.

Die junge Frau hatte die beiden Männer, die zwischen 18 und 20 Jahre alt sein dürften, zuvor in einem Lokal kennengelernt. Einer habe sich mit “Toni”, der andere mit “Marco” vorgestellt, erzählte sie bei der Polizei. Als sich die Schülerin gegen 1 Uhr auf den Heimweg machte und noch eine öffentliche Toilette aufsuchte, folgten ihr die beiden und fielen über sie her.

Die junge Frau alarmierte sofort nach der Vergewaltigung die Polizei. Sie beschrieb die Täter sehr genau. Ob allerdings die Namen, die ihr die Männer genannt hatten, tatsächlich stimmen, sei schwer abzuschätzen, so Rudlstorfer. Die Fahndung lief am Montagvormittag noch.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • 19-Jährige in Wels vergewaltigt: Fahndung nach Tätern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen