18-Jähriger lag auf der Straße: von Pkw überrollt und getötet

Ein 18-jähriger Lehrling ist Dienstag früh von einem Auto überfahren und ca. eine Stunde später an seinen Verletzungen im Spital verstorben. Der junge Mann lag auf der Fahrbahn der Spittelauer Lände und wurde gegen 5.00 Uhr von einem Pkw erfasst.

Warum der 18-Jährige auf der Straße lag, ist derzeit noch unbekannt. Entgegen ersten Informationen dürfte er nicht zwei-, sondern nur einmal überrollt worden sein.

Möglicherweise sei er gestürzt oder habe einfach einen Kreislaufkollaps erlitten, lauten die Vermutungen der Polizei. Genaueres – auch ob der Mann bereits vor dem Unfall verletzt war – soll eine Obduktion klären. Laut den Spuren am Fahrzeug könne der Lehrling jedenfalls nicht über die Straße gegangen sein, sondern müsse bereits am Boden gelegen haben, erklärte Polizeisprecherin Karin Strycek.

Zu Beginn hatte die Exekutive daher angenommen, der Lehrling wurde zuvor bereits von einem anderen Wagen überrollt. Dies werde nun jedoch ausgeschlossen, da es keine Hinweise auf ein zweites Fahrzeug gebe. Eine Zeugin habe den Unfall beobachtet und die 59-jährige Unglückslenkerin erst auf den Verletzten aufmerksam gemacht. Diese habe nur bemerkt “über etwas gerollt zu sein”. Danach sei die unbekannte Augenzeugin leider verschwunden.

 

Spittelauerl. 109, 1090 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • 18-Jähriger lag auf der Straße: von Pkw überrollt und getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen