Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

18-Jähriger ging auf Wiener Polizisten los und verletzte ihn

Ein Polizeibeamter musste ins Spital.
Ein Polizeibeamter musste ins Spital. ©APA
Zwei Jugendliche zeigten am Dienstag in Wien-Ottakring keinen Respekt vor der Polizei und versuchten ein Polizeiauto zu beschädigen. Als sie bemerkt wurden, wurde ein 18-Jähriger aggressiv.

Am frühen Dienstagnachmittag führten Wiener Polizeibeamte Verkehrskontrollen in der Pelzgasse Rudolfsheim-Fünfhaus durch. Dabei näherten sich zwei Männer dem abgestellten Blaulichtfahrzeug und bespuckten es. Zudem wollten die Männer wohl das Fahrzeug beschädigen, was jedoch rasch unterbunden werden konnte. Die Männer flüchteten daraufhin in verschiedene Richtungen.

18-Jähriger ging auf Polizisten los

Als einer der Flüchtenden, ein 18-jähriger Österreicher, angehalten wurde, schlug er mit der Faust einem der Polizisten ins Gesicht, wobei beide zu Sturz kamen. Am Boden liegend trat der Beschuldigte mehrmals auf den Beamten ein. Der 18-Jährige konnte schlussendlich festgenommen werden, die zweite Person konnte vorerst unerkannt flüchten. Der Beamte erlitt Verletzungen im Gesichtsbereich und musste in einem Spital behandelt werden.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • 18-Jähriger ging auf Wiener Polizisten los und verletzte ihn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen