18 Festnahmen in 24 Stunden in Wien: Drogen, falsche Papiere und Alko-Lenker

18 personen wurden von der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei festgenommen.
18 personen wurden von der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei festgenommen. ©APA
Erneut ist es an Hot Spots in Wien zu einem Schwerpunkteinsatz der Bereitschaftseinheit der Polizei gekommen. Dabei sind am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden 18 Personen festgenommen. Es wurden 105 Alko-Tests durchgeführt und 52 Anzeigen erstattet.

In den Bezirken Innere Stadt, Leopoldstadt, Mariahilf, Rudolfsheim-Fünfhaus und Brigittenau wurden am Mittwoch – vorwiegend in der Nähe von U-Bahnstationen – die Kontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 448 Personen überprüft.

Polizei hat Drogen sichergestellt

Sieben Personen wurden wegen Vergehen gegen das Suchtmittelgesetz festgenommen. Beispielsweise wurde kurz nach elf Uhr auf der Gablenzgasse ein Mann erwischt, der 17 Baggies mit Marihuana dabei hatte, berichtet Polizeisprecherin Adina Mircioane im Gespräch mit VIENNA.AT.

18 Festnahmen an einem Tag in Wien

Zusätzlich erfolgte eine Festnahme wegen strafrechtlicher Vergehen und Verbrechen – ein Lenker hatte einen gefälschten serbischen Führerschein bei sich. Zwei andere Lenker, bei denen positive Alko-Tests durchgeführt wurden, hatten gar keinen Führerschein.

Es wurden außerdem zwei mittels Haftbefehl gesuchte Personen festgenommen, sechs Personen wegen fremdenrechtlicher Bestimmungen und zwei wegen verwaltungsstrafrechtlicher Übertretungen.

Mehr Polizei-News aus Wien finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 18 Festnahmen in 24 Stunden in Wien: Drogen, falsche Papiere und Alko-Lenker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen