170 Freiwillige sammelten 3,2 Tonnem Müll am Inn-Ufer

Freiwillige Helfer sammelten 3,2 Tonnen Müll entlang des Inn-Ufers.
Freiwillige Helfer sammelten 3,2 Tonnen Müll entlang des Inn-Ufers. ©Bilderbox.at (Symbolbild)
170 Freiwillige sammelten insgesamt 3,2 Tonnen Müll am Inn-Ufer. An den 30 Kilometern wurden neben Teppichen, Grillern und Kühlschränken auch Matratzen und alte Windeln entlang des Flusses gefunden.

Das sagte Martin Baumann vom Referat Umwelttechnik und Abfallwirtschaft der Stadt Innsbruck am Dienstag. Bei der Aktion wurden rund 1.600 Kilogramm Hausmüll und Sperrmüll und etwa 650 Kilogramm Verpackungen aus Metall, Kunststoff, Karton und Glas gefunden. “Außerdem sammelten sie rund 950 Kilogramm Haushaltsschrott, Liege- und Klappstühle, Griller und Töpfe, 22 Fahrräder, sieben Einkaufswägen und zwei Christbäume”, sagte Baumann.Die Aktion ist besonders für den Hochwasserschutz wichtig, sagte Baumann. An dem Unrat bleiben Äste und Sträucher hängen, was bei Hochwasser sehr gefährlich ist.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Tirol
  • 170 Freiwillige sammelten 3,2 Tonnem Müll am Inn-Ufer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen